NATO sagt Übung wegen Libyen-Einsatz ab

Wegen ihres Einsatzes in Libyen sagt die NATO eine für Anfang April geplante Truppenübung am Niederrhein ab. Es sei eine Reihe von Personal eingeplant gewesen, das nun nicht mehr zur Verfügung stehe, sagte Generalleutnant Dieter Naskrent am Montag in Weeze.

Wann die seit fast einem Jahr vorbereitete Übung stattfinden werde, könne noch nicht gesagt werden.

Mit der Übung "Ramstein Dynamo 2011" wollte das Militärbündnis vom 4. bis 15. April die Fähigkeit von Truppenverlegungen trainieren. Neben NATO-Kräften sollten sich auch US-Luftstreitkräfte daran beteiligen. Der fiktive Einsatz sah die Vorgehensweise eines NATO-Einsatzes bei Naturkatastrophen vor.

In einem ersten Schritt war geplant, dass US-Streitkräfte vom Stützpunkt in Ramstein an den Flughafen Weeze verlegt werden. Als Vorauskommando sollten sie einen Übungsstützpunkt errichten. Für diesen Teil waren rund 100 US-Soldaten und 30 NATO-Kräfte vorgesehen. Der zweite Abschnitt sah vor, dass etwa 200 Soldaten in einer Kaserne in Kalkar einen Kommunikations- und Informationsstand aufbauen, um von dort aus Lufteinsätze zu führen.

Nach tagelangem Ringen hatten sich am Wochenende alle 28 NATO-Mitgliedsstaaten auf die vollständige Übernahme des Kommandos über den Libyen-Einsatz geeinigt. Damit kontrolliert das Militärbündnis künftig die Flugverbotszone über dem nordafrikanischen Land und fliegt Luftangriffe zum Schutz der libyschen Zivilbevölkerung.

RP Online




 

 

  
 
<<Back to sgniederrhein/news
Advert:
Tags: Weeze Airport Niederrhein Ryanair Spotting Laarbruch Low Cost Fights Sky Airlines cheap tickets Antalya Oslo Rhodos Korfu Dublin Beziers Marrakech Teneriffa London Alghero Berlin Krakau Burgas Riga Danzig FES Breslau Bratislava Barcelona NRN Innsbruck Zadar Transavia Bari Venedig Smaland wizzair Budapest Hurghada Pegasus Sun Express Kreta Bucharest Cluj Kerry